Auf den Spuren der Revolu­tionäre — eine Rad-Recherche

31 Jahre liegt die erste fried­liche Revolution Deutsch­lands hinter uns. Ganz Deutsch­lands? Nein — die Menschen der östlichen Bundes­länder haben diese glorreiche Tat vollbracht, die kaum mehr im kollek­tiven Bewusstsein ist. Der Münchener Regisseur Ulf Goerke durch­querte mit dem Fahrrad die ostdeut­schen Bundes­länder auf einer Spuren­suche nach den Errun­gen­schaften von ´89. Freiheit, Wider­stand, Revolution, Demokratie: Werte von damals und heute? Wie steht es um die deutsch- deutsche Gemütslage im Jahr 2020?

Szenisch verdichtet zeigen wir das Ergebnis der Rad-Reise… so bald es möglich ist.

Regie, Perfor­mance: Ulf Goerke  |  Perfor­mance: Marysol Barber-Llorente  |  Drama­turgie: Ileana Florentina Tautu  |  Recherche: Sarah Schmid  |  Bühnen­austattung: Julia Ströder  |  Video­technik: Moritz Haase, Janik Valler  |  Produk­ti­ons­leitung: Stephanie Tschunko

Eine Produktion der Kultur­bühne Spagat

Gefördert durch das Kultur­re­ferat der Landes­haupt­stadt München